Kulturliste

Besucherbergwerk Segen Gottes in Haslach

Die historische Silbergrube „Segen Gottes“ gehört zu den bedeutendsten alten Bergwerken des Schwarzwaldes. Das Bergwerk ist ein Zeugnis eines rund 800 Jahre alten Bergbaus. Von 01. April bis 31. Oktober täglich außer montags drei Führungstermine jeweils um 11.00 Uhr, 13.30 Uhr und 15.30 Uhr. Von 01. November bis 31. März sind Führungen auf Anfrage auch für Kleingruppen möglich. Saisonverlängerungen an Ostern (im März) bzw. zu den Herbstferien sind möglich. Bitte erkundigen Sie sich.

Burg Husen

Markant thront die Ruine der Burg Husen über Hausach. Den Besucher erwartet ein grandioser Blick über das Kinzig- und Einbachtal, sowie auf den gegenüberliegenden Brandenkopf.

Fachwerkhaus Schwarzer Adler

Fachwerkhaus aus dem Jahr 1716

Haslach im Kinzigtal - Stadtführung

1,5-stündige interessante, fachkundige Stadtführung

Historische Fachwerk-Altstadt Haslach

Die Mittelalterliche Marktstadt Haslach liegt mitten im Kinzigtal und besticht durch zahlreiche kleine Gässchen mit ursprünglichen Fachwerkhäusern

KZ-Gedenkstätte Vulkan in Haslach

Am 25. Juli 1998 wurde die 'Gedenkstätte Vulkan' eingeweiht. Sie erinnert an 1700 Häftlinge aus 20 Ländern, die in drei nationalsozialistischen Lagern während der letzten acht Monate des Zweiten Weltkrieges geschunden, gefoltert und zur Zwangsarbeit gezwungen wurden.

Mühle und Speichergebäude Hofstetten

Wunderschöne alte Mühle am Waldrand direkt neben dem Wanderparkplatz Hofstetten.

Mühlenkapelle Haslach

1622 aufgrund eines Versprechens nach der Pest erbaut

Vögele´s Mühle Steinach

Vögele´s Mühle ist eine renovierte Hofmühle aus dem Jahr 1835.

Wanderparkplatz Haslach Klosterplatz

kostenloser Wanderparkplatz und Langzeitparkplatz für Altstadtbesuch

Wanderparkplatz Haslach Vulkan

kostenloser Wanderparkplatz und Parkplatz für die KZ-Gedenkstätte Vulkan

Wandern ohne Gepäck - Der Große Hansjakobweg
planen Sie hier... »
E-Bike-Angebot: Mühelos geht's hoch hinaus
jetzt anfragen... »
Mountainbike-Angebote
zum Wurzelhopsen hier entlang... »